Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus | Linearer Modus
iPad und wissenschaftliches Arbeiten?
08.08.2011, 03:56
Beitrag: #5
iPad und wissenschaftliches Arbeiten?
Guten Tag meine freundlichen Forum User! Ich hoffe mir kann jemand helfen:
Ich schreibe demnächst eine Masterarbeit in einem geisteswissenschaftlichen Fach (80-100 Seiten). Erfahrungsgemäß muss ich auf viele kopierte Aufsätze, manchmal auch ganz kopierte Bücher zurückgreifen.
Nun plane ich, mir ein iPad von meinem Ersparten zuzulegen und sämtliche benötigte Fachliteratur als PDF (lässt sich in der UB problemlos und relativ schnell als PDF einscannen) zu verwenden.
Nur ein Gerät ist mir dabei zu wenig: Auf dem MBP parallel an einer Arbeit zu schreiben und PDF-Texte zu lesen, d.h. ständig das Programm/Fenster wechseln zu müssen, ist sehr müßig und stört meinen Schreib- und Gedankenfluss. Das iPad scheint mir da eine gute Anschaffung, um den Lese- und Schreibvorgang auch gerätehalber zu trennen.
Allerdings hatten Papierkopien immer den Vorteil, dass man unterstreichen und Notizen hinkritzeln konnte. Kennt jemand einen PDF-Reader-App für das iPad, mit dem das auch geht?
Für einen Hinweis wäre ich sehr dankbar.
Lg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.08.2011, 05:21
Beitrag: #6
Re: iPad und wissenschaftliches Arbeiten?
Guten Tag. Ich lese mittlerweile viel jur. Literatur und auch Schriftsätze auf dem iPad. Leider gibt es ja noch keine wirklichen Äquivalente zu Word. Excel usw (die auch 100% kompatibel sind), aber ansonsten leistet mir der genannte GoodReader und iBooks sehr gute Dienste. Es ist einfach zum Lesen ideal, da schnell einsatzbereit, leicht und flach zu transportieren.

Der einzige Punkt ist halt das Einscannen, aber wenn das wirklich schnell und problemlos möglich ist, dann mach es. Schönen Gruß!

dr.kohli
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.08.2011, 06:40
Beitrag: #7
Re: iPad und wissenschaftliches Arbeiten?
Hallo.
Hast du mal an einen zweiten, großen Monitor gedacht? Ich finde es so angenehmer als mit dem iPad neben dem Macbook. Viel Glück

Jürgen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.08.2011, 07:29
Beitrag: #8
Re: iPad und wissenschaftliches Arbeiten?
Ich sitze aktuell auch an meiner Abschlussarbeit und muss sagen, dass ich PDFs mittlerweile lieber auf dem iPad lese und dann parallel dazu auf dem iMac schreibe. Zum Markieren/Unterstreichen könntest du auch UPAD verwenden. Ich benutze die App zwar nicht dafür, weil ich die PDFs generell nicht selber bearbeite, aber die App besitzt den funktionellen Umfang dafür. ;-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
offene programme auf ipad sichtbar, skype ipad falsches datum, meldung aktualisierung netzwerkbetreiber, ipad 2 werkseinstellungen zurücksetzen, ipad statusleiste, virenschutz ipad, app ipad kontakte geburtstag, ipad email anhang speichern, sites
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »
Antwort schreiben 


  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:

Zu lange vor dem Computer gehangen? Bei Schmerzen im Rücken finden Sie Hilfe bei Rückenschmerzenhilfe.

Kontakt | iPad Forum | iPad Blog für Apps und Zubehör | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum