Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus | Linearer Modus
iPad nach zwei Tagen - Update der (guten) Erfahrungen
30.04.2011, 05:26
Beitrag: #9
iPad nach zwei Tagen - Update der (guten) Erfahrungen
So, nachdem ich in diesem Thread meinen allerersten Eindruck geschildert habe, möchte ich jetzt ein bisschen mehr erzählen über die Nutzbarkeit des iPads im 'Alltag' - naja, zwei volle Tage sind nun noch nicht der Alltag, aber immerhin hatte das iPad jetzt schon ein paar Einsätze, für die ich es gekauft habe.

Ich lese und höre ständig die Kritik, das iPad verfüge nicht über ein anständiges OS (also OS X), sei nicht erweiterbar (wg. fehlender Schnittstellen) etc.

Leute, genau deswegen ist das iPad eben ein iPad und kein MacBook! Beispiel: Morgens vor dem Weg zur Arbeit am Frühstückstisch. Die Frage kommt auf, welche Strecke zur Arbeit über die stauverstopften Arbeit die richtige sein könnte, dazu braucht man Verkehrsmeldungen. Das iPad ist mit einem Knopfdruck eingeschaltet, mit einem Wischer entsperrt, mit einem Fingertipp auf Safari und damit auch schon auf der abgelegten Verkehrsseite des NDR. Das dauert keine zehn Sekunden.

Das Betriebssystem, das einen Rechner in diesem Tempo einsatzbereit machen könnte, ist noch nicht erfunden! Und genau das ist der Grund, warum ich zwar für weiterhin super gerne an meinem großen Rechner sitze (z. B. jetzt), aber das iPad als schnellen Alleskönner dort rumliegen habe, wo ich gerade bin (obwohl auch ein MacBook zum Haushalt gehört). Bisher habe ich das mit dem iPhone gemacht - jetzt ist der Akku des iPhones immer noch voll, wenn ich das Haus verlasse, und es ist schon in der Jacke und liegt nicht mehr irgendwo im Haus rum. Das iPad verlegt man nicht so leicht...

Die Akkulaufzeit ist in meinen Augen nur als sensationell zu bezeichenen. Seit vorgestern habe ich es nicht aufgeladen, war mehrere Stunden im Internet, habe Apps ausprobiert und heute Nacht 24 Folgen von Dr. House runtergeladen (ca. 12 GB) - der Akku steht jetzt auf 43 Prozent.

Also, um es klar zu sagen: das iPad ist ein vollkommen anderes Gerät als z. B. ein MacBook. Viele sagen, dass sie das Pad nicht brauchen, weil sie ja ein MacBook hätten. Es mag sein, dass man ein iPad nicht braucht - aber die Begründung muss dann eine andere sein. Denn um ein MacBook oder irgendein anderes Notebook so einzusetzen wie ein iPad, nämlich spontan von einer Sekunde auf die andere, würde bedeutetn, das Book immer im Standbye zu belassen, un damit in letzter Konsequenz auch an einer Steckdose. Ich möchte das nicht.

Das einzige, was mir beim iPad inzwischen Sorgen macht, ist die Angst davor, das Ladekabel zu verlegen - weil ich es so selten brauchen werde.

Noch ein paar rasche Bewertungen:

- WiFi-Verbindung: stabil in alles Situationen, ob das iPad mit dem Rücken auf einem Tisch oder auf einer Decke liegt, es gab bisher keinen Ausfall.

- Display: Brillant. Am Abend reicht es aus, den Helligkeitsregler ganz nach links, auf die niedrigste Stufe, zu stellen. Die Schmutzempfindlichkeit ist allerdings viel höher, als ich das erwartet hatte. In eingeschaltetem Zustand stört es nicht wirklich, ausgeschaltet ist es eine Provokation für den Putzteufel in mir. Spiegelung empfinde ich nach wie vor als nicht so störend, aber als verbesserungswürdig.

- Gehäuse: Wärmeentwicklung, die mir Sorgen machen würde, konnte ich nicht feststellen.

- Handhabung: Ich glaube, dass Größe und Gewicht des iPads auf Dauer kontrovers diskutiert werden. Denn das Gerät ist einfach schwer, es ist einfach groß - und groß und schwer machen die Handhabung ein wenig unbequem. Besonders im Stehen, wenn man das iPad nicht auf dem Schoß oder einem Tisch ablegen kann, ist es recht anstrengend, es zu halten. Wer große Hände hat, nimmt es im Querformat in beide Hände und erreicht fast den ganzen Bildschirm mit den Daumen. Es mit einer Hand zu halten und mit der anderen zu bedienen grenzt an Sport.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2011, 06:12
Beitrag: #10
Re: iPad nach zwei Tagen - Update der (guten) Erfahrungen
Ich habe es gestern auch einmal ne Stunde testen können und war begeistert. Allerdings hast du recht das es sehr schwer ist. Ich hatte es mir leichter gewünscht. Im stehen ohne den Arm auf zu legen wird es nach 5 Minuten zur qual. Das Tippen mit einer Hand ist langsam und macht wenig Spaß (auch durch das Gewich). Quer mit den Daumen zu tippen, dafür braucht man schon eckelhaft große Hände. Das klappt bei mir nicht. Zum Tippen immer ablegen. (Haltungsschäden bei iPad auf den Knien schon vor programmiert)

Sonst sehr positiv. Ich werde ein 3G iPad kaufen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2011, 07:27
Beitrag: #11
Re: iPad nach zwei Tagen - Update der (guten) Erfahrungen
Super Bericht, welchem ich mich nur anschließen kann. Bezüglich der Fingerabdrücke: Ich bekomme die Tage eine Displayschutzfolie (habe dafür etwas mehr investiert als für die 0815 Dinger), bei welcher das Problem dann nicht mehr sein soll. Im Standby Modus stören mich die Fingerabdrücke auch. Erfahrungsbericht mit der Folie folgt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2011, 07:38
Beitrag: #12
Re: iPad nach zwei Tagen - Update der (guten) Erfahrungen
Ich denke, wenn man Gewicht einsparen wollte, könnte man das nur beim Akku tun. Und dann hätte man ja nicht mehr diese Sensationellen Werte.

Ich kann mich eeyore nur voll und ganz anschließen. Ich hatte fast genau dieselben Erlebnisse.

Die schnelle Einsatzbereitschaft, nicht zuletzt durch die lange Standby Zeit, macht das iPad zum tollen Informationsgeber zwischendurch. Kein lästiges Booten des Hauptrechners oder Macbooks mehr.

Der Hauptkaufgrund des iPads war bei mir der Ersatz eines Macbooks, dass ich alleine nur für das Internet, Mails oder gelegentlich für ein kleines Spiel benutzt hatte.

Dafür ist das iPad jetzt der bessere Ersatz geworden.

Durch die ständige Weiterentwicklung des OS, wie auch beim iPhone, erwarte ich immer wieder kleine Verbesserungen, die das iPad immer auf der höhe der Zeit mitspielen lassen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2011, 08:50
Beitrag: #13
Re: iPad nach zwei Tagen - Update der (guten) Erfahrungen
Super Bericht. Werde es mal testen, sobald es verfügbar ist. Dann wird es sicher nicht mehr lange dauern, bis ich es kaufe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2011, 09:17
Beitrag: #14
Re: iPad nach zwei Tagen - Update der (guten) Erfahrungen
@dis1973
welche folie hast du gekauft?

marcip3
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2011, 10:15
Beitrag: #15
Re: iPad nach zwei Tagen - Update der (guten) Erfahrungen
Hallo zusammen,

habe das iPad nun genau eine Woche im Einsatz und kann die Erfahrungen und Eindrücke des Threaderstellers voll und ganz bestätigen. Um 'mal eben' schnell etwas im Netz nachzuschauen oder die Mails zu ckecken bleibt der Mac oder der Macbook nun immer häufiger ausgeschaltet und das iPad übernimmt diese Rolle.
Selbst die härtesten Kritiker im Freundes- und Kollegenkreis waren nach kurzer Zeit, die sie mit dem iPad herumspielten, eher begeistert als einem Kauf abgeneigt.

Viele Grüsse
Newchurch
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.04.2011, 12:08
Beitrag: #16
Re: iPad nach zwei Tagen - Update der (guten) Erfahrungen
Kann mich dem Bericht nur anschließen und bestätigen. Habe mein Pad nun seit Samstag im Einsatz.

Zu den ebooks. Ich habe ibooks aus US drauf und einige Pdf Books mit calibre umgewandelt und als epub importiert. 1) es sieht einfach schön aus und 2) in ibooks gibt es nochmal einen separaten Slider für die Helligkeit, der nochmal dunkler geht als die Einstellung des ipads selber.

Das iPad selber ist im Dunklen auf dunkelster Stufe noch zu hell - gerade bei Webseiten mit hellem Hintergrund. Aber da hilft der Dreifachklick auf den Homebutton, mit dem man sich die Bedienhilfe Invertieren aktivieren kann.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
web.de auf dem ipad2, ipad notizen verschwunden, ipad 2 cursor mit, media receiver, mp4 auf ipad abspielen, ipad kalender geburtstage, ipad werkseinstellungen, wie gebe iche einen gebutstag im i pad ein, sites
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »
Antwort schreiben 


  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:

Zu lange vor dem Computer gehangen? Bei Schmerzen im Rücken finden Sie Hilfe bei Rückenschmerzenhilfe.

Kontakt | iPad Forum | iPad Blog für Apps und Zubehör | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum