Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Baumstrukturmodus | Linearer Modus
iPad: Geschwindigkeits-Unterschied WiFi zu 3G
20.04.2011, 10:27
Beitrag: #4
iPad: Geschwindigkeits-Unterschied WiFi zu 3G
Ich hab den Eindruck, dass es draußen (3G) länger dauert als drinnen (Wifi), bis sich z.B. eine Internetseite aufgebaut hat.
Kann das jemand fundiert erklären? Vielleicht gibt es da auch Werte dazu.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.04.2011, 10:37
Beitrag: #5
Re: iPad: Geschwindigkeits-Unterschied WiFi zu 3G
Mit den Übertragungsgeschwindigkeiten hast Du natürlich recht. Das ist aber nicht der Grund dafür, dass Mobiles Internet meistens langsamer ist als stationäres.
Es sieht so aus, dass die theoretische Geschwindigkeit von UMTS+HSDPA bei 7,2Mbit/s liegt. Diese kann aber nur erreicht werden wenn keine anderen Faktoren die Übertragung der Signale beeinflußt.
In der Praxis spielen viele Faktoren eine Rolle. So ist Deine Übertragungsgeschwindigkeit davon abhängig wie nah die nächste Sendestation ist, welche Objekte zwischen Dir und der nächsten Sendestation sind die Funksignale ableiten können, wie viele andere Geräte in den Sendestationen angemeldet sind und bei sehr schlechtem Wetter kann sogar das auf die Übertragunsgeschwindigkeit drücken.
Daher erreicht man nicht immer die mögliche Geschwindigkeit von 7,2Mbit/s. Wenn HSDPA nicht verfügbar ist, surft man nur mit den für heutige Verhältnisse lahmen 384Kbit/s von UMTS.
Bei Deinem Heimnetzwerk mit WLAN sieht es so aus, dass man die maximale Internetgeschwindigkeit sehr oft erreichen kann. Viele Internetanschlüsse haben heute immer noch nur 1Mbit, 6Mbit oder 16Mbit. 32Mbit und mehr kommt ja auch so langsam in Mode. Der stinknormale WLAN-Router vom Provider kann oftmals nur 54Mbit/s liefern, was aber für alle genannten Internetanschlüsse ausreicht um volle Übertragungsgeschwindigkeit zu erreichen. In der Praxis ist es auch beim WLAN-Router so, dass nur selten die vollen 54Mbit/s erreicht werden (unabhängig davon was Windows vielleicht anzeigt... ). Trotzdem liegt die Geschwindigkeit weit über den Verhältnissen des mobilen Internet.
Daher surfst Du im heimischen WLAN schneller als unterwegs. Hättest Du zuhause einen 6Mbit/s Anschluss und würdest beim mobilen Surfen tatsächlich die vollen 7,2Mbit/s erreichen, würdest Du mobil schneller surfen als zuhause, auch wenn Dein WLAN-Router 300Mbit/s übertragen könnte. Letztlich ist daheim immer der Internetanschluß der Flaschenhals im Netzwerk.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.04.2011, 11:14
Beitrag: #6
Re: iPad: Geschwindigkeits-Unterschied WiFi zu 3G
Deine Internetgeschwindigkeit kannst du mit einem so genannten Speedtest ermitteln. Diese sind zwar auch von leichten Schwankungen betroffen, meistens aber sehr nah an der korrekten Geschwindigkeit. So einen Speedtest kannst Du zum Beispiel hier machen: DSL Speed-Test: Upload und Download Geschwindigkeit bei DSL testen
Die Übertragunsgraten vom Router kannst Du durch eine Google-Suche nach dem Modell finden.
Je nach Betriebssystem kannst Du unterschiedliche Software benutzen um herauszufinden wie schnell das WLAN Daten überträgt. Das ist aber vom Betriebssystem und deiner Hardware abhängig.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tags
imap.gmail.com reagiert nicht, ipad pdf speichern safari, ipad connection kit wird nicht erkannt, ipad geht nur mit strom, wieviel mb hat ein ebook, tp link ipad verbindungsprobleme, virenschutz für ipad, ipad rechtschreibung englisch, sites
« Ein Thema zurück | Ein Thema vor »
Antwort schreiben 


  • Druckversion anzeigen
  • Thema einem Freund senden
  • Thema abonnieren
Gehe zu:

Zu lange vor dem Computer gehangen? Bei Schmerzen im Rücken finden Sie Hilfe bei Rückenschmerzenhilfe.

Kontakt | iPad Forum | iPad Blog für Apps und Zubehör | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum